Samstag, 21. Februar 2009

Jahresversammlung der Feuerwehr Bredenbeck

Heute abend hatte ich Einladungen: Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Bredenbeck oder Karneval im Calenberger Hof. Da die Feuerwehren derzeit auf dringend notwendige Ersatzbeschaffungen warten, entschied ich mich für die JHV. Mir war es wichtig, zu erklären, wann diese endlich kommen. Ortsbrandmeister Helmut Thiedau hat das Amt im vergangenen Jahr das Amt übernommen und als erstes eine Sorgenliste der Bredenbecker Ortswehr vorgelegt. Bis zur gestrigen Versammlung haben wir die kleineren Punkte abgearbeitet - Stichwort Blitzableiter, Telefon, Grundschule Bredenbeck. Die Purena hat zugesagt, an der Löschwasserversorgung zu arbeiten, sobald der Frost aus dem Boden ist.

Konjunkturpaket verzögert Beschaffungen

Leider musste ich mitteilen, dass einige der notwendigen Beschaffungen noch etwas warten müssen. Das "Konjunkturpaket" von Bund und Land hat den seltsamen Effekt, dass wir nötige Beschaffungen erst später durchführen können. Da die Haushaltsberatungen in die Diskussion um das Paket fielen und wir bis heute keine konkreten Durchführungsrichtlinien haben, können die Ratsfraktionen den Haushalt erst im März beschließen. Wir haben dies im Verwaltungsausschuß intensiv diskutiert uns schließlich auf einen späteren Beschluß verständigt. Das bedeutet: alle bereits budgetierten Anschaffungen - für die Feuerwehren sind dies mehr als 70.000 Euro - können erst kommen, wenn der Haushalt verabschiedet und genehmigt ist. Gerade in einer finanzschwachen Gemeinde wie Wennigsen ist es wichtig, das Haushalt und unser lokales Konjunkturpaket aus einem Guss sind und wir die Gelder bestmöglich verwenden können - und nicht eines Tages zurückerstatten zu müssen. Was mir besonders gefallen hat: Die Jahresberichte von Musikzug und Jugendfeuerwehr - da ist eine Menge Engagement. Vielen Dank dafür und toi toi toi für 2009!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ihre Meinung ist mir wichtig - vielen Dank, dass Sie einen Kommentar hinterlassen möchten. Nach dem Eintrag wird dieser zur Freigabe zunächst auf Spam, Unflätiges oder Verstöße gegen die "Netiquette" geprüft. Ich bemühe mich, die Kommentare umgehend freizugeben.