Freitag, 27. Februar 2009

Stehende Ovationen für den Brandmeister

Herzlichen Dank an Friedrich Krone, herzlichen Glückwunsch an Andre Grüger! Heute abend wurde in Holtensen der Ortsbrandmeister nach 18 Dienstjahren verabschiedet und ein Nachfolger bestimmt. Das Dorfgemeinschaftshaus war so voll wie ich es selten erlebt habe. Zu Sitzungsbeginn mussten noch zahlreiche Stühle in den Saal gebracht werden. Mehr als 130 Holtenser waren dort, um den scheidenden Ortsbrandmeister zu verabschieden. Nach 18 Dienstjahren trat Friedrich Krone nicht mehr zur Wiederwahl an. Mit mehrmaligen "Standing Ovations", Blumensträußen und einer selbsterstellten Bildchronik über seine Dienstzeit verabschiedeten ihn die Mitglieder. Seine Frau Anne und er bekamen eine Reise nach Hamburg geschenkt, nachdem sein Stellvertreter Klaus Kreimeyer aufsummiert hatte, wie viele Stunden und Tage seine Gattin auf ihn wegen seines ehrenamtlichen Dienstes verzichten musste. Es ist beeindruckend zu hören, welch Zeit und Leidenschaft unsere Feuerwehrleute investieren, um etwas für die örtliche Sicherheit zu tun. Die stehenden Ovationen waren verdient: "Brandy", wie er augenzwinkernd genannt wurde, hat eine starke Kameradschaft in der Wehr hinterlassen, ein junges Durschnittsalter von 32 Jahren bei den Aktiven und einen deutlichen Mitgliederzuwachs auf 352. Andre Grüger tritt in große Fußstapfen, aber die deutliche Unterstützung im Wahlausgang signalisiert Vertrauen der Wehr in seine künftige Arbeit. Zugleich bewies der Abend, dass die Dorfgemeinschaft hinter der Wehr steht und diese ein wichtiger Teil des örtlichen Lebens ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ihre Meinung ist mir wichtig - vielen Dank, dass Sie einen Kommentar hinterlassen möchten. Nach dem Eintrag wird dieser zur Freigabe zunächst auf Spam, Unflätiges oder Verstöße gegen die "Netiquette" geprüft. Ich bemühe mich, die Kommentare umgehend freizugeben.