Dienstag, 7. April 2009

Gartenregion: Zwei Uraufführungen locken nach Wennigsen


Ein buntes Veranstaltungsprogramm rund um Gärten und Blumen hat die Arbeitsgruppe Gartenregion für die Ortschaft Wennigsen aufgestellt. Nach dem erfolgreichen Start Anfang des Jahres im Kloster und auf dem „Grünen W“, beginnt nun ein Veranstaltungsreigen von April bis zum Januar 2010. Mit dabei sind auch zwei Uraufführungen. Um das Programm vorzustellen, hatte ich heute gemeinsam mit der Arbeitsgruppe ins Rathaus eingeladen. Mit dabei waren: Renate Borrmann, die sich bereits in ihrer Zeit als Bürgermeisterin sehr für die Gartenregion eingesetzt hat, Hendrik Heüveldop von unserem Tourismusservice, Marianne Korte, Claudia Hartmann und Sigrid Röhrbein sowie die örtliche Presse.

Los geht’s mit der Uraufführung des Jazztheaters „Ein paar Radieschen“ am 19. April in der Gaststätte Pinkenburg. Am 16. August werden Gedichte von Rainer Maria Rilke im Kloster Wennigsen vorgelesen und mit Tanz untermalt. Ein Woche später lädt der Wasserpark Wennigsen zu „Pfeiljunge und Geisterhunde“ ein, einem Indianermärchen für Groß und Klein. Krimilesung und Wanderung werden ebenso geboten wie ein Theaterstück der Klosterbühne rund um die Hortensie.

Wichtig war uns, zu betonen, dass die Gartenregion nicht mit dem Abschluß des Programmjahres endet, sondern wir in Wennigsen und auch den Ortschaften auch in 2010 und darüber hinaus viel vorhaben. Mit viel Leidenschaft arbeiten die Bürgerinnen und Bürger in den teilnehmenden Ortschaften mit. Wir wollen Wege finden, dieses Engagement aufrecht zu erhalten!

| Foto: Präsentation mit den Mitgliedern der AG "Grünes W" vor der Klostermauer. |

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ihre Meinung ist mir wichtig - vielen Dank, dass Sie einen Kommentar hinterlassen möchten. Nach dem Eintrag wird dieser zur Freigabe zunächst auf Spam, Unflätiges oder Verstöße gegen die "Netiquette" geprüft. Ich bemühe mich, die Kommentare umgehend freizugeben.