Sonntag, 10. Mai 2009

Deutscher Städtetag in Bochum


In der kommenden Woche geht’s nach Bochum zur Hauptversammlung des Deutschen Städtetages. Mehr als 1.000 Bürgermeister aus 4.300 deutschen Städten und Gemeinden werden dort über das Leitthema "Städtisches Handeln in Zeiten der Krise" beraten. Einer der Delegierten bin auch ich – mit großer Neugierde fahre ich ins Ruhrgebiet. Es wird meine erste bundesweite Städteversammlung sein, bei der ich die Interessens Wennigsen kommunizieren kann und zugleich im Kollegenkreis neue Wege und Ansätze beraten. Am Dienstag geht’s los mit der Bahn. Ich habe mit einem Bürgermeisterkollegen aus dem Norden der Region eine „Fahrgemeinschaft“ gebildet, so können wir im Zug noch einige dienstliche Dinge besprechen und Ideen austauschen.

Präsident des Deutschen Städtetages ist der Münchner Oberbürgerbürgermeister Christian Ude, seine Stellvertreterin Frankfurts Oberbürgermeisterin Petra Roth. Der Deutsche Städtetag ist der größte kommunale Spitzenverband in Deutschland. In ihm haben sich circa 4.300 Städte und Gemeinden mit insgesamt rund 51 Millionen Einwohnern zusammen geschlossen. Der Deutsche Städtetag vertritt aktiv die kommunale Selbstverwaltung. Er nimmt die Interessen der Städte gegenüber Bundesregierung, Bundestag, Bundesrat, Europäischer Union und zahlreichen Organisationen wahr. Dabei nimmt er Einfluss auf die Gesetzgebung, fördert eine moderne Verwaltung und erarbeitet mit den Städten Konzepte für neue kommunalpolitische Herausforderungen.

In meinem Blog werde ich über die Versammlung berichten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ihre Meinung ist mir wichtig - vielen Dank, dass Sie einen Kommentar hinterlassen möchten. Nach dem Eintrag wird dieser zur Freigabe zunächst auf Spam, Unflätiges oder Verstöße gegen die "Netiquette" geprüft. Ich bemühe mich, die Kommentare umgehend freizugeben.