Donnerstag, 6. August 2009

Es geht wieder zur Sache

Die Sommerferien sind vorbei, mit dem heutigen Tag geht es auch in der Politik in Wennigsen wieder zur Sache. Anfang der Woche bin ich aus dem Urlaub zurückgekehrt. In den Vereinigten Staaten habe ich Freunde besucht und ein wenig Abstand vom Stress der ersten Jahreshälfte bekommen. Es ging ja heiß her, vor allem mit dem Aufstellen des Konjunkturpaketes. Dank Internet und online-Tageszeitungen, war ich gut im Bilde, was in Wennigsen passiert. Zum Glück war es ein heißer, aber weitgehend ruhiger Sommer. Bleibt zu hoffen, dass die Grippewelle nun nicht mit voller Wucht zuschlägt.

Nun heißt es, nach vorne blicken. Eine arbeitsreiche zweite Hälfte steht bevor, in der es zu vielen wichtigen Weichenstellungen kommen wird. Heute ist nicht nur Schulbeginn, sondern auch mein erster Arbeitstag nach den Ferien. Gestern nacht habe ich alle Unterlagen, die sich während meines Urlaubs angesammelt haben, schon einmal durchgeschaut (sehr empfehlenswert, wenn es um den Umgang mit "Jetlag" geht). Sehr viele Einladungen für die nächsten Tage und Wochenenden. Ich will erst einmal alle Termine koordinieren. Anschließend ist eine Fachbereichsleitersitzung angesetzt, in der wir den Sachstand allerProjekte durchgehen.

Schon heute abend tagt der Bauausschuß und befasst sich mit den überarbeiteten Planungen von Laverana. In der kommenden Woche tagen der Verwaltungsausschuß und der Rat der Gemeinde. Sowohl ein öffentlicher als auch ein nicht-öffentlicher Teil stehen auf der Tagesordnung. (Nicht-öffentlich müssen Auftragsvergaben behandelt werden, um die Angebote und Kalkulationen der einzelnen Firmen vor neugierigen Blicken der Wettbewerber zu schützen. Bei diesen Vergaben handelt es sich um Infrastrkturmaßnahmen, die nach erfolgtem Rats- oder Verwaltungsausschußbeschluss öffentlich gemacht werden).

Ich hoffe, Sie mit diesem Blog auch weiterhin gut informieren zu können und bedanke mich für das viele positive Feedback, das ich mittlerweile erhalten habe! Allen haupt- und ehrenamtlich Engagierten in der Gemeinde wünsche ich weiterhin gute Zusammenarbeit und auf in eine erfolgreiche zweite Jahrreshälfte!