Donnerstag, 1. Oktober 2009

„Die wundersame Blume Eistroh“


Das Gartenregionsjahr 2009 neigt sich dem Ende. In Wennigsen verabschiedet es sich mit einer Premiere! Die Klosterbühne führt ein eigens erarbeitetes Theaterstück zur Wennigser Gartenregion auf.

Zum neugierig Werden ein Auszug aus der Ankündigung zu dem Stück aus dem Newsletter der Gartenregion:

Ein märchenhafter Tag im Blumenbeet: Die Klosterbühne Wennigsen lässt in ihrem Stück „Die wundersame Blume Eistroh“ blühende Pflanzen und Rasenbewohner wie Maulwurf, Frosch und Grashüpfer zu Wort kommen. Dabei verwandelt sich der Wennigser Klostersaal in eine bunte Gartenlandschaft. Und es herrscht Aufregung hinterm Gartenzaun. Wie aus dem Nichts taucht plötzlich eine kleine verwirrte Blume auf. Niemand weiß, wie sie heißt und woher sie stammt. Wurde sie aus einem fremden Land nach Wennigsen gebracht? Wegen ihres struppigen Aussehens wird sie verächtlich „Eistroh“ gerufen, bis sie eines Tages in den schönsten Farben zu blühen beginnt „Es erwartet den Besucher ein Nachmittag rund um die Herkunft und Eigenschaften verschiedener Blumen und Pflanzen“, erklärt Autor und Regisseur Burkhard Gums. Gemeinsam mit 20 Akteuren, darunter vielen Kindern, hat er das Blumenstück
erarbeitet.

Das Theaterstück rund um die Hortensie feiert morgen, Freitag, 2. Oktober, um 17 Uhr Premiere!

„Die Blume Eistroh“
Ein Theaterstück für Kinder ab sechs Jahren.
Freitag, 2. Oktober,
Samstag, 3. Oktober, und
Sonntag, 4. Oktober 2009, je 17 Uhr.

Klostersaal, Klosteramthof 3, Wennigsen. Karten unter Tel.: 05103/7248.