Donnerstag, 19. November 2009

Des Bürgermeisters Hut

Von Zeit zu Zeit schaue ich in einer der Kindertagesstätten der Gemeinde vorbei, um mich bei unseren Jüngsten nach dem Stand der Dinge zu erkundigen. Zum Beispiel besuche ich den Hort an der Argestorfer Straße oder den Holtenser Kindergarten neben der Kirche. Gestern mittag war ich im "Nimmerland" in Holtensen zum Essen. Es gab überbackene Nudeln und jede Menge interessante Gespräche mit dem Nachwuchs.

Die jungen Damen und Herren stellten jedoch einen Makel fest: mir fehle ein Hut! Ein Bürgermeister müsse einen großen schwarzen Zylinder auf dem Kopf tragen, sonst sei er auch kein Bürgermeister. Das mit der Amtskette war mir klar (in der Gemeinde Wennigsen gibt es leider keine), aber dass ein Bürgermeister unbedingt einen schwarzen Hut brauche, war mir neu. Mittlerweile weiß ich aber, warum dies so sein muss: Die Hörspielfigur Benjamin Blümchen, ein Elefant, der auch schon meine Kindheit begleitete, vertritt in Folge 57 den Bürgermeister seiner Stadt. Dies gelingt ihm jedoch nur mit Hilfe seines kleinen Freundes Otto und einem großen schwarzen Zylinder auf dem Kopf als Erkennungszeichen... (Das einzige Mal, dass ich einen solchen als Bürgermeister trug, war beim Festumzug des Freischießens im vergangenen Jahr. Damals trug ich auch einen schwarzen Frack.) Ich muss wohl dringend mal in die Folge hineinhorchen, vielleicht hat Bürgermeister Blümchen ja noch eine Patentidee für die Amtsführung. Ich hoffe aber, man erkennt mich künftig auch weiterhin ohne Hut...