Montag, 30. August 2010

Zweites Wennigser Musikfestival


Wennigsen feiert sein zweites Musikfestival! Vom 18. September bis zum 6. November sind drei tolle musikalische Abende geplant. Den Auftakt macht die Jazznacht im Gasthaus „Zur Tenne“, das sich mit Live-Musik in rustikaler Atmosphäre bereits einen Namen gemacht hat. Es folgt ebenfalls dort eine Rocknacht und schließlich der Abschluss im historischen Klostersaal, wo unter anderem der Ausnahmepianist Sunghoon Hwang aus Südkorea auftritt.


Mehr als 100 Musikerinnen und Musiker sorgen für Stimmung. Der Nachwuchs hat ebenso seinen Platz wie die namhaften Bands Jane und Artossa oder die Musik von Kurt Klose. Besonders bemerkenswert ist, dass bei diesem Festival auch eine integrative Band spielt. Die „Macher von der Basis“ sind eine Combo, deren Wurzeln in der Förderschule Paul-Moor in Wunstorf liegen. Jugendliche mit und ohne Behinderung musizieren gemeinsam. Der Ruf, den sie sich mittlerweile in der Region erspielt haben, zeigt, wie erfolgreich das Projekt ist.


Plakatpräsentation mit Roland Weller
Als Bürgermeister freue ich mich, dass das so erfolgreiche Festival nach zwei Jahren wieder auf diesem hohen Niveau auf die Beine gestellt wurde. Dem Musiker und Wennigser Bürger Roland Weller möchte ich dafür herzlich danken. Ihn gelingt es, aus Rock, Jazz und Klassik ein rundes Programm auf die Beine zu stellen. Unzählige Stunden sind in die Vorbereitung geflossen, dafür die Anerkennung der Gemeinde.


Das Fest kann sich weit über die Grenzen unserer Kommune und der Region Hannover hinaus sehen lassen. Dies wäre nicht möglich ohne die Sponsoren und Unterstützer! Ihnen herzlichen Dank für die großzügige Investition in die Kultur der Gemeinde. Veranstaltungen wie dieses Festival bereichern und prägen das Leben Wennigsens und machen das „gewisse Etwas“ des Ortes aus!


Wennigsen freut sich auf das Festival, auf junge wie etabliere Musikerinnen und Musiker und natürlich auf Sie als Gast!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ihre Meinung ist mir wichtig - vielen Dank, dass Sie einen Kommentar hinterlassen möchten. Nach dem Eintrag wird dieser zur Freigabe zunächst auf Spam, Unflätiges oder Verstöße gegen die "Netiquette" geprüft. Ich bemühe mich, die Kommentare umgehend freizugeben.