Donnerstag, 10. Juni 2010

Geschafft! Vertrag für den Bolzplatz Bredenbeck unterzeichnet

Einen großen Schritt in Richtung Öffnung des Bolzplatzes Bredenbeck haben wir heute morgen gemacht! Den Vertrag mit dem Nachar-Ehepaar unterzeichnete ich um Punkt neun Uhr in meinem Büro. Herzlichen Dank an die Eheleute Kandelhardt für die gute Kooperation und auch jahrelange Geduld! Damit liegt nun das Einverständnis vor und der Bauantrag kann an die Region Hannover abgehen. Zwischenzeitlich waren noch zahlreiche Detailfragen aufgekommen, die der Kirchenvorstand geklärt haben wollte, da der Bolzplatz ja auf dem Gelände des Bonhoeffer-Hauses liegt. Die Lösung sieht u.a. vor, dass ein Netz den Platz kompett überspannt und eine Hecke zu den Nachbarn hin gepflanzt wird.

Das ursprüngliche Ziel, den Platz pünktlich zum Fußballfieber zu öffnen, dass am Freitag mit der WM in Südafrika ausbricht, ist leider nicht erreicht worden. Aber zumindest dieser so wichtige Zwischenschritt. Ein Hinweis an alle jungen Fußballfreunde: Im vergangenen Jahr haben wir den Platz an der Grundschule bereits als Übergangslösung freigegeben. Dort darf im Rahmen der Nutzungszeiten munter Ball gespielt werden.

Seitens der Gemeinde sind also alle Vorarbeiten geleistet. Wie geht es nun weiter? Der Bauantrag geht an die Region Hannover. Sobald er genehmigt ist (Daumen drücken!), gehen die Bauarbeiten los.

Herzlichen Dank an dieser Stelle all jenen, die mit zu der Lösung beigetragen haben: Nachbarn, Ortsrat, Jugendparlament, Rat der Gemeinde, Kirchenkreisamt und örtliche Kirchengemeinde, dem Bauamt im Rathaus, die unzähligen Jungendlichen und Eltern, die das Thema immer wieder mit Nachdruck in die Öffentlichkeit brachten und viele Helferinnen und Helfer mehr.