Montag, 6. Dezember 2010

Antrittsbesuch von Wirtschaftsdezernent Ulf-Birger Franz in Wennigsen

Der im Sommer gewählte Regionsrat Ulf-Birger Franz hat am Montag seinen „Antrittsbesuch“ in unserem Rathaus abgestattet. Der Sozialdemokrat ist Dezernent für Wirtschaft, Verkehr und Bildung. In dem eineinhalbstündigen Arbeitsgespräch in meinem Büro ging es vor allem um Themen rund um den Verkehr. Bei der Umstufung der ehemaligen Trasse der Bundesstraße 217 in Evestorf verständigten wir uns darauf, dass in der ersten Jahreshälfte 2011 eine politische Beschlussfassung erfolgen soll. Ich berichtete ihm von den Bedenken im Ort und die stattfindenden Ortstermine sowie die Gründung einer Bürgerinitiative. Die jeweiligen Fachbereiche werden die entsprechenden Drucksachen vorbereiten und den politischen Gremien vorlegen. Darin einfließen sollen auch die Ergebnisse der Bürgerversammlung in Evestorf, die die Gestaltung der Ortsdurchfahrt vorschlagen wird. Das die Bürgerbeteiligung einen entsprechend hohen Stellenwert bekommt, ist mir sehr wichtig. Weiteres Thema waren die langen Bearbeitungszeiten bei verkehrsbehördlichen Anordnungen. Anhand einer Prioritätenliste soll nun eine zügige Abarbeitung erfolgen. Dies war jüngst beispielsweise vom Fahrrad-Club ADFC kritisiert worden. Bei Busverbindungen schilderte ich ihm Probleme, die es vor allem in den Ortschaften Holtensen und Bredenbeck gibt. Gewerbetreibende finden in den Früh- und Spätschichten keine Arbeitskräfte, da kaum Busse zu den Randzeiten fahren. Dies trifft vor allem den Pflegebereich.
Zu Abschluss haben wir über die Neuausrichtung der Wirtschaftsförderung der Region Hannover gesprochen. Für Wennigsen ist insbesondere wichtig, dass das "Haus für Wirtschaftsförderung" seinen Charakter als Dienstleister für die Beratung der kleinen Kommunen behält, die keine eigene Abteilung Wirtschaftsförderung unterhalten.