Freitag, 23. September 2011

Netzwerk Bürgerbeteiligung startet

Auf geht's ins Kloster Loccum - drei Tage lang Workshop Bürgerbeteiligung
In Wennigsen sind an diesem Wochenende viele schöne Termine: Cruisinglauf, Bürgermeisterpokalschiessen, Bauernmarkt in Bredenbeck. In Barsinghausen wird der neue Präsident der Klosterkammer Hannover in sein Amt eingeführt. Aber alles ohne mich - ich fahre gleich nach Loccum. Dort veranstaltet die Stiftung Mitarbeit ein dreitätiges Seminar zum Thema Bürgerbeteiligung. Wie aktuell das ja gerade in Wennigsen ist, zeigte die Veranstaltung der Grünen zur neuen Ortsratsarbeit (Link). Am Sonnabend präsentiere ich dort unser "Klimaversprechen - Wennigsen und das Calenberger Land packen's an." Durch die zahlreichen anderen Themenblöcke erhoffe ich mir einige gute Ideen, die wir nach Wennigsen importieren können.


Der Schlusspunkt am Sonntag: Das Netzwerk Bürgerbeteiligung gegründet.Eigene Definition der Initiatoren: Ziel ist es, der politischen Partizipation in Deutschland dauerhaft mehr Gewicht zu verleihen und sie auf allen Ebenen (Bund, Land, Kommunen) zu stärken. Das Netzwerk fragt danach, wie eine „partizipative Demokratie“ ausgestaltet und vorangebracht werden kann. Es sucht primär nach Wegen zur politischstrategischen Förderung der Bürgerbeteiligung. Das Netzwerk Bürgerbeteiligung führt Akteure aus allen Bereichen zusammen, die Bürgerbeteiligung voran bringen wollen. Gemeinsam werden Ideen für notwendige Initiativen und Maßnahmen entwickelt und umgesetzt. Gleichzeitig wird das Netzwerk aber auch die wissenschaftliche Forschung zum Thema Bürgerbeteiligung befördern und unterstützen, um einen besseren Überblick über die bestehende „Beteiligungslandschaft“, d.h. über die Verbreitung von Beteiligungsinitiativen, deren methodische Ansätze und wichtige Themenstellungen, zu gewinnen. Die auf diese Weise gewonnenen Erkenntnisse werden in die Gesellschaft rückgekoppelt und weiter verbreitet." (Mehr im Link.)
 | Foto oben: Stebra [GFDL] Wikimedia Commons |

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ihre Meinung ist mir wichtig - vielen Dank, dass Sie einen Kommentar hinterlassen möchten. Nach dem Eintrag wird dieser zur Freigabe zunächst auf Spam, Unflätiges oder Verstöße gegen die "Netiquette" geprüft. Ich bemühe mich, die Kommentare umgehend freizugeben.