Dienstag, 20. Dezember 2011

Weihnachtsbesuch bei der Polizei

Gestern habe ich die Wennigser Dienststelle der Polizei besucht. Alljährlich treffen sich die Beamten und ich zum Gespräch, was im Jahr gelaufen ist und was verbessert werden kann. Das Dankeschön des Bürgermeisters konnte in diesem Jahr besonders herzlich ausfallen, da alle Großveranstaltungen wie das Historische Freischiessen "rund" gelaufen sind und auch ansonsten prima Arbeit geleistet wurde. Die Aufklärungsquote der Straftaten liegt in unserer Gemeinde bei 60 Prozent.

Wennigsen ist Teil des Polizeikommissariates Ronnenberg, das zur Polizeiinspektion Garbsen gehört. Der Leiter des Kommissariats, Klaus-Dieter Bock, berichtete von der Budgetierung der Polizei, die ähnlich wie bei uns durch die Umstellung von der kameralen Haushaltsaufstellung in die kaufmännsische bedingt ist. Durch könnten Anschaffungen nun flexibler gehandhabt werden. Zu den weiteren Schwerpunkten in der Besprechung gehörten die Verkehrssituation in der Hauptstrasse, die immer noch zu einer Vielzahl von kleinen Unfällen - klassisch ist der abgefahrene Außenspiegel - führt. Auch die Krimialprävention an der Schule diskutierten wir, wo ab und zu ein Handy abhanden kommt. Abschließend streiften wir das Thema Internetkriminialität, das auch in Wennigsen auf der Tagesordnung steht. Vor allem Betrugsfälle bei online-Auktionshäuser würden zunehmend gemeldet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ihre Meinung ist mir wichtig - vielen Dank, dass Sie einen Kommentar hinterlassen möchten. Nach dem Eintrag wird dieser zur Freigabe zunächst auf Spam, Unflätiges oder Verstöße gegen die "Netiquette" geprüft. Ich bemühe mich, die Kommentare umgehend freizugeben.