Mittwoch, 10. August 2011

Mein neues Notizbuch

Heute Vormittag habe ich die Werkstatt für Menschen mit Behinderung - "Musicon" - in Wennigsen besucht. Nach einem Gespräch mit Leiter Kurt Eschmann besichtigten wir die Ateliers. Mittlerweile sind es vier: eine Weberei, eines zur Herstellung von Kerzen, eines für Papier und eine Kupferwerkstatt. Das Foto zeigt den Arbeitsplatz zum Papierhandwerk. Dort habe ich ein kleines, handgefertigtes Schmuckstück erworben. Es erfreut mich so sehr, dass ich an dieser Stelle eine kleine Werbung für die gemeinnützige Arbeit der Behindertenwerkstatt machen möchte. 


Ich sah in der Vitrine das handgefertigte Buch - liebevoll gemalter Einband, sorgsam gebunden. Ein blaues Fischmuster ziert das Buch in A4 und es soll künftig meine Gedanken und Notizen aufnehmen. Hergestellt hat es Henning Taube, Mitarbeiter des Musicon. Zu erwerben gibt es seine Schmuckstücke nicht nur in der Behindertenwerkstatt vor Ort, sondern auch im Wennigser Kunsthandwerkszentrum Spritzenhaus oder in der Buchbinderei von Gunnar Supper am Hagemannplatz. Aber auch in Hannover lassen sich die kleinen Kunstwerke erwerben - bei Boesner oder in der Lindener Art Oase

| Hochgeladen von unterwegs via iPhone | Aktualisert am 11.08.2011 |