Freitag, 27. Januar 2012

Grundschulleiterin verabschiedet

Am Freitag ist die Leiterin der Grundschule Wennigsen, Christine Böhm, verabschiedet worden. In meiner Dankesrede würdigte ich, dass sie mehr als zehn Jahre das Gesicht der Schule war. "Das Gesicht der Schule nach außen, zum Beispiel als Vertreterin der Belange der Schule im Schul- und Kulturausschuss der Gemeinde Wennigsen. Sie hat der Schule aber auch Gesicht gegeben, zum Beispiel bei der Umgestaltung des Schulhofes oder den zahlreichen innerschulen Baumaßnahmen, die sie durchgesetzt und begleitet hat." Gemeinsam mit den Lehrerinnen und Schülerinnen und Schülern hat sie aber auch aktiv das Gesicht der Ortschaft Wennigsen verschönert, zum Beispiel bei den Pflegearbeiten am Mühlbach im Rahmen der Umweltschule.

Die Gemeinde Wennigsen ist  als Schulträger für die "sächliche Ausstattung" der Lehranstalt zuständig. Zugleich pflegen gemeindliche Einrichtungen wie der Kinderhort, der die Nachmittagsbetreuung der Grunschulkinder organisiert, und der Kindergarten Vogelnest eine hervorragende Beziehung mit der "GS". Ein spezielles Förderprogramm soll den Übergang zwischen Kindergärten und Schule erleichtern. Als Dankeschön überreichte ich Christine Böhm eine Radierung von Ilse Gottwaldt, unser Degerser Künstlerin. Frau Böhms Hobby ist ebenfalls die Malerei; verstärkt wird sie sich nun auch dem Reisen widmen. Rund 100 Gäste verabschiedeten Frau Böhm. In ihrer Zeit ist an der Grundschule sehr viel passiert und auf den Weg gebracht worden. Dieses Engagement würdigte auch Almut Blanck von der Landesschulbehörde und das Lehrerkollegium in Ansprachen und einem festlichen Ständchen, das eigens einstudiert wurde. Derzeit läuft die Nachbesetzung der Stelle. Ein Vorschlag gibt es bereits, wir als Schulträger müssen noch das "Benehmen" herstellen und dann kann plangemäß die neue Leitung ihre Arbeit aufnehmen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ihre Meinung ist mir wichtig - vielen Dank, dass Sie einen Kommentar hinterlassen möchten. Nach dem Eintrag wird dieser zur Freigabe zunächst auf Spam, Unflätiges oder Verstöße gegen die "Netiquette" geprüft. Ich bemühe mich, die Kommentare umgehend freizugeben.