Sonntag, 18. März 2012

Das erste Konzert im neuen Haus

Das erste Konzert wurde am gesterigen Sonnabend im neuen Feuerwehrgerätehaus gespielt - und richtig gut war's! Die Aktiven des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Wennigsen begeisterten rund 300 Gäste. Sowohl das musikalische Programm als auch die Showeinlagen bereiteten Freude. Unter der Leitung von Erich Minsch lud die 43-köpfige Kapelle zu einer "Reise um die Welt" ein. Sie begann musikalisch in Russland, führte mit einer kleinen schauspielerischen Einlage in den Orient und endete mit "Ice Cream" in den Vereinigten Staaten von Amerika. Der Musikzug hatte in den zurückligenden Wochen fleißig geprobt, was im präzisen und zugleich melodischen Zusammenspiel deutlich wurde. Besonders gut machten ihre Sache die jungen Solistinnen und Solisten, sei es an der Flöte, Klarienette oder Trompete! Nach der Begrüßung durch den Chef des Musikzuges, Carsten Mehlhop, führte Werner Brandt durch das Programm. Er sorgte mit seinen flotten Sprüchen für Schmunzeln. Nach den Jahren des Ringens um den Bau des Hauses machte es mir gestern große Freude, als Ehrengast geladen gewesen zu sein. Das Haus eignet sich auch für so eine Veranstaltung hervorragend. Die Feuerwehr mit ihrem wichtigen ehrenamtlichen Engagement, sei es in der Jugendarbeit, der Musik oder im aktiven Dienst, rückt damit wieder stärker in die Mitte des gesellschaftlichen Lebens in Wennigsen. Der Abend klang für alle Mitwirkenden bei einem Schnitzel aus dem Goldenen Schlüssel aus. Für einige der Aktiven geht es am kommenden Wochenende mit dem Regionsorchester der Feuerwehr auf Tour: Rostock, Berlin und Braunschweig stehen auf dem Programm.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ihre Meinung ist mir wichtig - vielen Dank, dass Sie einen Kommentar hinterlassen möchten. Nach dem Eintrag wird dieser zur Freigabe zunächst auf Spam, Unflätiges oder Verstöße gegen die "Netiquette" geprüft. Ich bemühe mich, die Kommentare umgehend freizugeben.