Dienstag, 20. März 2012

Übernachtungszahlen deutlich gesteigert

Auf geht's in eine ereignisreiche Ratswoche. Heute hat der Verwaltungsausschuss getagt und einige dicke Brocken aus dem Weg geräumt. Unter anderem wurden Aufträge für das Familienzentrum Vogelnest in Höhe von mehr als einer Million Euro vergeben. Fast hätte ich dabei vergessen, die guten Nachrichten des Finanzausschusses von gestern Abend auch auf meinem Blog zu posten: Die deutlich gestiegenen Übernachtungszahlen!

Insgesamt 34.362 Übernachtungen haben Gäste im Jahr 2011 im Gemeindegebiet Wennigsen (Deister) gebucht. Damit konnte das Vorjahr um 9,5% übertroffen werden. Ebenfalls stieg der Anteil ausländischer Gäste auf einen Spitzenwert von mehr als 2.200 Personen. Mit diesen Zahlen ist das Jahr 2011 das beste seit der EXPO 2000. Damals wurden 39.813 Übernachtungen gezählt. Insgesamt besuchten 13.410 Personen die Gemeinde mit einer durchschnittlichen Aufenthaltsdauer von 2,3 Tagen pro Gast. Insgesamt wurden für das vergangene Jahr vom Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen 12 Beherbergungsbetriebe (mit mehr als neun Betten) und 548 Schlafgelegenheiten im Gemeindegebiet gezählt.

Nachdem die Aufgaben Regionaltourismus und Naherholung im Januar 2007 von der Gemeindeverwaltung weitestgehend auf den Tourismus-Service Wennigsen (TSW) im Reisebüro Cruising GmbH übergegangen sind, hat der Bereich Unterkunft und Gastronomie einen anderen Stellenwert bekommen. Die Vorteile des klassischen Reisebürogeschäfts mit professioneller Beratung und Buchung zu Ladenöffnungszeiten konnten in öffentlich-privater Partnerschaft auf den Lokaltourismus übertragen werden. Heutige Aufgabenfelder des TSW:• Detaillierte Erfassung aller Beherbergungsbetriebe in einer Datenbank mit Adressen, Piktogrammen und aktuellen Fotos. Kundenfreundlicher Internetauftritt mit direkter Buchungsmöglichkeit und kurzfristiger Rückmeldung. Versorgung der Kunden mit Zusatzmaterial (Broschüren, Eintrittskarten, Wanderkarten etc.). Möglichkeit der Zubuchung von Transfers, gastronomischen Angeboten, Bahntickets etc.

• Jährliche Überprüfung der kompletten Datei auf Aktualität. Akquisition neuer Adressen zur Ergänzung der Hotel- und Privatzimmervermittlung. Persönlicher Besuch bei Neuvermietern zur besseren Beratung und Vermarktung.

• Durchführung und Mithilfe von Veranstaltungen wie Entdeckertag, Märkte auf dem Hof Warnecke, Kino im Kloster. Präsenz auf Messen außerhalb Wennigsens (ABF, Gewerbeschau Rodenberg etc.).

• Entwicklung von Thementouren (Frühlingserwachen, Wildkräutertour, Auf den Spuren des Wildes, Pilzentdeckertour etc.). Konzeptionierung und Umsetzung von Gruppenausflügen zu Wennigser Sehenswürdigkeiten. Zielgruppenspezifische Touren für Wanderer und Radfahrer. Thementage und Events für Kinder mit 23 verschiedenen Angeboten!

• Erstellung von Informationsmaterial zu sämtlichen Angeboten mit Karten, Beschreibungen und Zusatzinformationen.
 
Von den örtlichen kulturellen Einrichtungen und Vereinen und von Wennigser Bürgern und Gästen kommen positive Rückmeldungen zur Zusammenarbeit mit dem Tourismus-Service Wennigsen. Dies konnte eindrucksvoll mit Eigenveranstaltungen wie das Maybebop-Konzert oder auch das Kino im Kloster bewiesen werden. Es wird deutlich, dass naturnahe Veranstaltungen und kurzzeitige hochwertige Freizeitangebote mit Lerninhalt an Bedeutung gewinnen: Sämtliche Naturentdeckertouren zogen Besucher aller Altersklassen an und sind meist auf Monate im Voraus ausgebucht. Aufgrund der hohen Nachfrage wurden oft zusätzlich Sondertouren für Privatgruppen aufgelegt.

Die Zusammenarbeit mit den Partnerkommunen im Arbeitskreis Deister dient der gemeinsamen Entwicklung und Vermarktung der Naherholungsregion Deister. Die Beschilderung im Deister wird ebenso aktiv umgesetzt wie auch die hervorragend besuchten Deistertage am ersten Sonntag im Mai. Erstmals werden die Forstämter aktiv in Planungen mit einbezogen und der Kontakt gesucht, um Konsens in vielen Bereichen zu finden. Mit der Gemeindeverwaltung wurde ein Pocket-Guide mit Beschilderungskonzept zur Vermarktung der Sehenswürdigkeiten entwickelt, der große Aufmerksamkeit in den Regionskommunen fand.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ihre Meinung ist mir wichtig - vielen Dank, dass Sie einen Kommentar hinterlassen möchten. Nach dem Eintrag wird dieser zur Freigabe zunächst auf Spam, Unflätiges oder Verstöße gegen die "Netiquette" geprüft. Ich bemühe mich, die Kommentare umgehend freizugeben.