Mittwoch, 30. Mai 2012

Fachjury begutachtet Wennigser Fahrradkonzept

Das war ein Eifer heute im Rathaus und an den Wennigser Fahrradabstellplätzen - die Jury des Landeswettbewerbes "Fahrradfreundliche Kommune" hat uns besucht.  Mit uns in der Endrunde sind Göttingen und Buchholz - beide Städte sind deutlich größer und auch finanzell besser aufgestellt, was für uns natürlich ein um so größerer Ansporn ist! Leihfahrräder von Röttger mussten abgeholt und bereit gestellt werden, Bäckerei Hühnerberg hatte eigens Brezeln in Form eines Fahrrades gebacken, der Bürgersaal wurde mit Zeitungsartikeln der zurückliegenden Jahre bestückt, die PowerPoint-Präsentation bis zum Finale geschliffen und in Form gebracht... Vor allem der Bauhof hat fleißig Hand angelegt und noch einmal ordentlich gefegt und aufgeräumt.

Samstag, 26. Mai 2012

Wasserpark soeben eröffnet

Das Wennigser Naturbad ist offen! Soeben sind die ersten Kinder ins Wasser gesprungen - gebloggt von unterwegs -.

Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr

Gerade zu Gast bei der Feuerwehr Wennigsen: Tag der offenen Tür beim neuen Feuerwehr-Gerätehaus. Bis 17 Uhr ist heute noch buntes Programm. Vor allem für Kinder wird einiges geboten. Auch lässt sich ein Blick auf den neu gebauten Radweg nach Sorsum werfen! Für mich geht's nachher weiter zum Wasserpark. Um 15 Uhr öffnet unser Naturbad in die Saison 2012! - gesendet von unterwegs -

Freitag, 25. Mai 2012

Auf geht's nach Frankreich

Soeben hat sich der Partnerschaftsverein auf den Weg nach Frankreich gemacht! Ich habe die Gruppe an der Sophie Scholl Gesamtschule verabschiedet und dem blauen Bus nach Forges-les-Eaux eine gute Reise gewünscht. Dort wird das 15-jährige Jubiläum unserer Städtepartnerschaft gefeiert. Besonders viele Jugendliche sind in diesem Jahr mit dabei. Mit auf den Weg gegeben habe ich aber neben offiziellen Geschenken der Gemeinde (darunter Präsente aus dem Hause der Brennerei Warnecke und dem neuen Wennigsen-Buch von Ralf Orlowski) eine kleine Grußbotschaft. Darin heißt es: "Die Freundschaft hat sich von Beginn an mit großer Herzlichkeit entwickelt und viele persönliche Freundschaften wurden geschlossen. Auf zahlreichen Ebenen hat sich die Verbundenheit zwischen unseren zwei Kommunen mittlerweile gefestigt. Sei es bei gegenseitigen Besuchen, beim Austausch von Schülerinnen und Schülern, mit der Hilfe bei Praktikumsplätzen und vielem mehr. Das Erkunden von Land und Leuten bei den jeweiligen Besuchen macht beiden Seiten besondere Freude.
Die Freundschaft zu Forges hat einen festen Platz im Wennigser Gemeindeleben. Zum einen den „realen“ Forges-les-Eaux-Platz vor dem Wennigser Rathaus unweit unseres historischen Klosters im Herzen des Ortes. Zum anderen aber den Platz im Herzen der Bürgerinnen und Bürger. Die Aktionen des Patenschaftsvereins zeigen alljährlich, wie wichtig uns diese grenzüberschreitende Verbundenheit ist. Wir haben natürlich auch Herausforderungen zu meistern, aber mit dem guten Willen aller Beteiligten, wird es gelingen unsere Partnerschaft noch weiter zu festigen und zu verstetigen.
Diese Freundschaft ist uns ausgesprochen wichtig. Leider kann ich in diesem Jahr nicht dabei sein, um mit Ihnen und Euch auf 15 Jahre tiefer und wachsender Freundschaft anzustoßen. Ich möchte mich an dieser Stelle aber im Namen der Gemeinde und auch persönlich herzlich für die allzeit freundliche Aufnahme in Forges bedanken."

Donnerstag, 24. Mai 2012

Spatenstich in Holtensen

Baugebiet Vörier Berg in Holtensen: Ortsbürgermeister Klaus Kreimeyer und ich rammten gestern symbolisch zum Beginn des zweiten Teil des Baugebietes die Spaten in die Erde. 37 Bauplätze sollen in den landschaftlich schönen entstehen. Seit gestern arbeiten die Bagger des Tiefbauunternehmens an der Erschließung des Geländes. Bereits im August könnten die ersten Interessenten mit dem Bau ihrer Familiendomizile beginnen. Der Ortsrat ließ bereits verlauten, welchen Straßennamen er Erschließungsstraße geben möchte. Diese soll nach der traditionellen Flurbezeichnung "Am Hasenkamp" lauten.

Montag, 21. Mai 2012

Degersen hat nun einen "Ehrenbürgermeister"

Fritz Sennholz ist der erste Wennigser, der den Titel "Ehrenortsbürgermeister" trägt.
Gestern haben Ortsbürgermeister Walter Rasch, sein Stellvertreter Dirk Sennholz und ich die besondere Urkunde des Ortsrates überreicht. Rund 50 Gäste waren ins DGH gekommen, um Sennholz für seinen Einsatz in Degersen und auch im Rat der Gemeinde Wennigsen zu danken. Die ehrenamtliche Arbeit von Fritz Sennholz geht zurück in jene Jahre als die Gemeinde Wennigsen (Deister) noch gar nicht gegründet war. Diese ist erst 1970 gegründet worden. Die Ehrungen, die Fritz Sennholz für 47 Jahre ehrenamtlichen Engagements bekommen hat, sind vielfältig. Zu den herausragenden zählen die Ehrennadel und der Ehrenring der Gemeinde Wennigsen und das Bundesverdienstkreuz am Bande. Unter seiner Ägide sind unzählige Entwicklungen in Degersen vonstatten gegangen. Dazu gehören Bauten wie das Feuerwehrhaus und das Dorfgemeinschaftshaus, das Schützenhaus und die Einrichtung des Kapellengartens. Die Landschaftsbegrünung und der Rehrenborn sind auch Teil der Arbeit von ihm und seinem Team, das er als Ortsbürgermeister über Jahre geführt hat. Heute so selbstverständlich erscheinende Dinge wie die Ampelanlage an der Kreuzung Möllerburg oder den Degerser Anschluss an die Kanalisation hat er mit begleitet. Die Zahl der Bürger Degersens hat sich von rund 440 Einwohnern zu Beginn seiner Tätigkeit bis heute fast verfünffacht. | Foto: Hugo |

Montag, 7. Mai 2012

"Misch Dich ein - mach mit beim Jugendparlament!"



Am 31. Mai sind Wennigsens Jugendliche aufgerufen zum Mitmischen! Das Jugendparlament unserer Gemeinde wird neu gewählt. Um nicht nur viele junge Menschen zum Wählen zu motivieren, sondern auch dazu, sich auf die Liste setzen zu lassen und selbst mitzumischen haben "JuPa" und Jugendpflege heute in den großen Pausen Infostände in der Pausenhalle der Sophie Scholl Gesamtschule organisiert. In der zweiten großen Pause schaute ich dort vorbei, um ein bisschen Werbung zu machen. Gemeinsam mit Jugendbürgermeister Tom von Zimmermann schrieben wir mit dickem Edding einen Wahlaufruf, verteilten Lutscher und informierten über die politische Arbeit in Wennigsen.

Donnerstag, 3. Mai 2012

Indische Gäste bringen internationales Flair ins Kloster

Gäste aus Indien sind derzeit Gäste der Sophie Scholl Gesamtschule. Gemeinsam mit der Schulleiterin Annette Harnitz, den Bundestagsabgeordneten Maria Flachsbarth und Matthias Miersch und vielen Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften der Schule habe ich die Delegation heute im Johanniterhaus des Klosters begrüßt. 30 junge Menschen der Heritage School Kolkata hatten sich auf den Weg gemacht und haben nun ein dichtes Programm: Schulbesuch, das deutsche Alltagsleben in Gastfamilien kennenlernen, ein Besuch in Berlin morgen und vieles mehr wird ihnen geboten.

Dienstag, 1. Mai 2012

Wiki loves Monuments Wennigsen auf der re:publica Berlin

re:publica 12


Unsere Wikipedia-Aktion Wiki loves Monuments aus dem vergangenen Jahr lebt morgen noch einmal auf. Nachdem ich nun aus dem Urlaub wieder zurück bin, gibt es morgen einen Arbeitsbesuch in Berlin und ab Donnerstag geht es dann im Rathaus weiter. Auf der Konferenz re:publica stellen Sebastian Sooth und Nicole Ebber von Wikimedia sowie ich für die Gemeinde Wennigsen unser Erfolgsprojekt vor. Mehr als 300 Bilder und zahlreiche Artikel sind bei der Aktion im vergangenen Jahr in die online-Enzyklopädie gestellt worden. Mitgeholfen hatten Vereine wie der ADFC, das Heimatmuseum, Besitzer von Denkmalen, aber auch erfahrene "Wikipedianer" und interessierte Bürger. Die Messe ist mittlerweile die größte Konferenz Deutschlands über Blogs, soziale Medien und die digitale Gesellschaft. Sie begann 2007 als „Klassentreffen“ von Bloggern, Internetaktivisten und Netzintellektuellen unter dem Motto „Leben im Netz“. Das Motto in diesem Jahr lautet: ACT!ON und - so die Veranstalter - "symbolisiert die Schubkraft sozialer Medien für politische Bewegungen. Es zeigt auch, dass sich die Bedeutung der Digitalisierung in fast allen gesellschaftlichen Bereichen manifestiert hat."  Die Session beginnt um 12:15 Uhr (Link).