Freitag, 29. Juni 2012

Das Wennigser Klimaversprechen ist abgeschlossen

Ein Jahr lang haben rund 110 Haushalte aus Wennigsen, Barsinghausen, Gehrden und Ronnenberg am Projekt „Das Klimaversprechen: Wennigsen und das Calenberger Land packen´s an!“ teilgenommen. Ziel des Engagements der Teilnehmer war, im Laufe des Jahres ihren persönlichen CO2-Fußabdruck zu verkleinern. Dazu haben sie alle zwei Monate ihre Verbrauchswerte entweder online über einen CO2-Rechner oder offline mit einem CO2-Haushaltsbuch abgegeben. Heute waren alle heute zur großen Abschlussfeier in den Wasserpark eingeladen. Neben einem Rückblick auf das vergangene Projektjahr gab es auch bereits erste Ergebnisse, einen Ausblick in die „klimatische Zukunft“ des Calenberger Landes und eine Siegerehrung für die besten CO2-Einsparer.

Sommergewitter in Wennigsen


Herzlichen Dank an alle freiwilligen Helfer, die heute dabei waren, die Unwetterschäden einzudämmen und zu beseitigen. Insbesondere Holtensen, Bredenbeck und Wennigsen haben die stoßartig vom Himmel geregneten Wassermassen zugesetzt. In Holtensen hatte es den Hang des Neubaugebietes Vörier Berg getroffen. Die Freiwilligen Feuerwehren der betroffenen Ortschaften waren überall sofort zur Stelle und haben gepumpt und geschippt und versucht, Ordnung zu schaffen. Ich war an allen Einsatzstellen vor Ort und war beeindruckt von der professionellen Hilfeleistung. Die Leistungen unserer Ehrenamtlichen für die Gemeinschaft sind wirklich große Anerkennung wert!

Mittwoch, 27. Juni 2012

Tausche Büro gegen Kinderpark

Beim Jubiläum hatte ich es versprochen - und heute eingelöst. Statt den Tag im Büro zu verbringen war ich mit den Kindern des Paritätischen Kindergartens Holtensen auf Reisen. Wir fuhren in den Familienpark nach Sottrum. Dort gab es Hüpfburgen anstatt Aktenordner, Sauriermodelle anstatt Bebauungspläne, ein Piratenschiff anstatt Ortsratsprotokollen - und zum Mittagessen reichlich Pommes mit Majo und Ketchup. Mit dabei war auch die ehemalige Ratsvorsitzende und Bürgermeisterin Renate Borrmann. Wir hatten bei der Geburtstagsfeier im vergangenen Jahr zusammen zugesagt, die Kinder zu begleiten. Nachdem ich in meinem ersten Amtsjahr mit den Kindern bereits einmal im Rasti-Land war, war es mal wieder an der Zeit, sich einige Stunden für die Kleinsten unserer Gemeinde zu nehmen. Hintergrund der Einrichtung: "Das Paritätische Kinderzentrum Wennigsen ist eine spezielle Fördereinrichtung für Klein- und Kindergartenkinder, mit unterschiedlichen Entwicklungsverzögerungen, -störungen und Auffälligkeiten bis hin zu geistigen Behinderungen. Ziel des Kinderzentrums ist es, eine drohende geistige, seelische oder sprachliche Behinderung zu vermeiden bzw. Kinder mit Behinderungen zu fördern und in eine Gemeinschaft einzugliedern", so die Selbstbeschreibung. In Holtensen am Katzenhagen ist die Frühförderung untergebracht und der Heilpädagogische Kindergarten. Nach so einem Tag heißt es "Hut ab" vor dem, was die Erzieherinnen dort leisten.

Sonntag, 24. Juni 2012

Von der Ihme bis zur Elbe

Nach dem Frühstück machte ich mich am heutigen Sonntag auf zum Norddeutschen Frühschoppen der Evestorfer Dorfgemeinschaft. Am Ursprung der Ihme wurden fleißig Lieder gesunden, die sonst eher an Elbe erklingen - und rund 200 Gäste schunkelten den Tag über verteilt mit. Der Evestorfer Männerkochclub bereicherte den mittlerweile 10. Frühschoppen mit Fischspezialitäten aller Art, vor alem auf Bratkartoffeln und Matjes hatten die Gäste Hunger. Auch wurde reichlich Seemanngsgarn gesponnen. So ist man ja als Bürgermeister mitunter überrascht, was alles so an Klatsch und Tratsch kursiert. Erzählte mir eine Bürgerin doch, sie habe gehört, der Wennigser Bürgermeister sei nach Gehrden umgezogen...

Samstag, 23. Juni 2012

Sarah-Anessa im Wasserpark

Die Nummer 2 aus "Germany's next Topmodel", Sarah-Anessa Hitzschke, war heute Gast im Wennigser Wasserpark.

Freitag, 22. Juni 2012

Eine halbe Million in die Bank

Die Volksbank hat ordentlich investiert. Heute haben wir in Bredenbeck die für eine halbe Million Euro erneute Filiale im Ortskern eröffnet! Der Vorstand der Bank, die Mitarbeiter, Handwerker und anschließend auch die Bredenbecker haben heute die neue Filiale gefeiert. Der Vorstand versprach, dass die Genossenschaftsbank damit auf Jahre hinaus ihre Struktur in der Gemeinde Wennigsen gefestigt habe. Die Zweigstelle Holtensen musste dieser modernen und barrierefreien Filiale leider weichen. Dennoch ist die Bank mit 1.200 Mitgliedern in Wennigsen stark vertreten. Gerade in Zeiten der Euro-Krise ist eine solide Genossenschaftsbank für die Wirtschaft und auch die privaten Sparer und Häuslebauer wichtig. Im Anschluss an die feierliche Schlüsselübergabe sang der Damenchor A Capella Bredenbeck ein Ständchen, auch die Feuerwehrkapelle spielte auf.
Nur ein paar Regentropfen - also kein Bankenrettungsschirm

Nach zahlreichen Gesprächen mit Vertretern der Bank, der Vereine und mit Bürgern wechselte ich die Straßenseite und besuchte den DRK-Kindergarten. Die Einrichtung feierte heute Sommerfest. Dort wird der Bauhof im Sommer die noch zu erledigenden Restarbeiten auf dem Außengelände durchführen. In den vergangenen Jahren hat die Gemeinde dort kräftig investiert. Zwei Spielplätze hat der Außenbereich nun. Einen für Krippen- und einen für Kindergartenkinder. Auch die neuen Schall schluckenden Decken in den Gruppenräumen schaute ich mir an. Abschließend besuchte ich die Feuerwehr, die im hinteren Teil des Gebäudes untergebracht ist und begutachtete die Arbeiten am Außengelände. Dort ist in Zusammenarbeit mit dem Tiefbauunternehmen der Gemeinde die Parkplatzfläche mit Drainage versehen worden und in Eigenleistung der Hof wieder hergestellt.

Montag, 18. Juni 2012

Das Wort zum Sonntag


Pastorin Annette Behnken wird eine neue Sprecherin in der Sendung "Das Wort zum Sonntag". Von meiner Seite aus herzlichen Glückwunsch! Ab kommenden Jahr wird unsere evangelische Geistliche in der ARD Denkanstöße geben. An Sonnabenden wird die dreiminütige Sendung im Abendprogramm ausgestrahlt. Eine Sprecherin des Senders hat dies heute in München bekannt gegeben. 

Foto: Harro Lange CC-BY-SA-3.0 , via Wikimedia Commons

Samstag, 16. Juni 2012

Jugendfeuerwehr Wennigser Mark feiert

Herzlichen Glückwunsch an die Jugendfeuerwehr Wennigser Mark. Heute hat sie ihr 35-jähriges Bestehen gefeiert. Eine Rallye mit den Jugendwehren der Gemeinde Wennigsen stand auf dem Festprogramm. Gewonnen hat die Mannschaft aus Sorsum. Ich war zur Siegerehrung geladen. Heute Abend wird auch mit den Erwachsenen gefeiert. Ab 18 Uhr geht's am Gerätehaus weiter.

Dienstag, 12. Juni 2012

Mit 29.000 Euro durch die Nacht

Jeden Morgen bekomme ich einen Stapel mit Eingangspost. In roten Mappen, die dann in die vier Fachbereiche gehen, warten allerlei spannende, mitunter ärgerliche, teure oder auch einträgliche Schreiben darauf, im Rathaus bearbeitet zu werden. Diese Woche kam Post von der Sorte, die man am liebsten hat: Ein satter Fördermittelbescheid. 29.000 Euro erhält die Gemeinde Wennigsen für die Umrüstung konventioneller Straßenlaternen auf LED-Beleuchtung. Zuwendungsgeber ist das Bundesumweltministerium, das den Einsatz innovativer Technologien fördert. Erstmals können in Wennigsen dann ganze Straßenzüge mit neuartiger LED-Technologie beleuchtet werden.

Samstag, 9. Juni 2012

Nun ist das Radwegenetz geschlossen

Der Bau ist abgeschlossen, das rote Band durchtrennt! Heute vormittag haben vier Scheren den Radweg zwischen Wennigsen und Sorsum eröffnet. Geführt wurden die Schneidwerkzeuge von den Ortsbürgermeistern der beiden Wennigser Ortsteile, Rainer Müller-Nolting und Franz Blazek, sowie Herrn Ernst von der Niedersächsischen Landesbehörde für Strassenbau und Verkehr (Geschäftsbereich Hannover) und mir. Mehr als 100 Gäste radelten mit uns vom Hagemannplatz nach Sorsum. Dort wurde rund um das Gelände der Feuerwehr gegrillt und Kuchen angeboten. Der ADFC codierte Fahrräder. Für einen guten Zweck wurden die eigens von Bäckerei Hühnerberg gebackenen "Fahrradbrezeln" verkauft. Das Radwegenetz in der Gemeinde Wennigsen ist damit geschlossen, alle acht Ortschaften sind mit einem Radweg untereinander oder mit dem Kernort verbunden.

Freitag, 8. Juni 2012

Radweg nach Sorsum wird eröffnet

Morgen um elf Uhr ist es soweit! Der Radweg nach Sorsum wird seiner Bestimmung übergeben. Treffpunkt ist auf dem Hagemannplatz. Dann radeln wir nach Sorsum. Dort wird rund um die Waldorfschule und Feuerwehrgerätehaus gefeiert und ein buntes Programm geboten.

Donnerstag, 7. Juni 2012

Die Amtskollegen zu Gast in Wennigsen

Die hauptamtlichen Bürgermeister aus der Region Hannover haben sich heute in Wennigsen getroffen. Ich hatte die Ehre, 15 Rathauschefs sowie Hannovers ersten Stadtrat Hans Mönninghof bei uns zu begrüßen. Auf dieser regelmäßig stattfindenden Runde der „Hauptverwaltungsbeamten“ stand das Thema „Sicherheit in Schulen“ im Vordergrund. Eine Referentin der Polizeidirektion Hannover stellte Handlungsmöglichkeiten vor, die Gebäude sicherer zu gestalten. Auch wurden die Finanzen der Region beleuchtet und die von Regionspräsident Hauke Jagau angekündigte Senkung der Regionsumlage diskutiert. Die Ergebnisse sollen aber erst nach der im Juni stattfindenden zweitägigen Klausurtagung mit der Regionsspitze verkündet werden. Das jüngst eingeweihte Feuerwehrgerätehaus wurde als Tagungsstätte gewählt, da die Bürgermeister kraft Amtes die Dienstherren der Freiwilligen Feuerwehren sind. Weil in der Region Gerätehäuser neu gebaut wurden, so zum Beispiel in Gehrden und Barsinghausen, und weitere in Planung sind, interessierte nicht nur die Tagesordnung. Auch der Blick ins Gebäude war für die Herren Kollegen interessant. Im Anschluß an die Sitzung informierte ich über den Bau und dessen Ablauf sowie die Eigenleistungen der Kameraden der Feuerwehr. Mit einem Kostenrahmen von 1,8 Millionen Euro sowie den Eigenleistungen für sechs Hallen, Sozialtrakt und Lagerräumen ist das Wennigser Gerätehaus sehr kostengünstig gebaut worden.

Mittwoch, 6. Juni 2012

Auch wenn's keiner will - auf dem Weg zum Betreuungsgeld

Mit dem Grundstein des
Familienzentrums Vogelnest

Die Mehrheit der Bevölkerung ist dagegen, Bildungsexperten sind dagegen - selbst einige Minister der Koalition sind dagegen. Dennoch wird das Bundeskabinett heute das Betreuungsgeld auf den Weg bringen. Kürzlich habe ich unsere CDU-Bundestagsabgeordnete Frau Dr. Flachsbarth angeschrieben, um auf die Probleme hinzuweisen, die die als Herdprämie verspottete Sozialleistung mit sich bringt. Letztendlich handelt es sich um eine Kompensationszahlung zur "Nicht-Inanspruchnahme staatlícher Leistung." Es kommt sogar noch schlimmer, denn die Kommunen werden noch ordentlich Geld drauflegen müssen, um die administrative Abwicklung zu bewältigen. Wenn sich der Bürger dann fragt, woher selbst in kleinen Kommunen wie Wennigsen mehr als fünf Millionen Euro Personalkosten kommen - das Betreuungsgeld ist ein Beispiel dafür, wie über fragwürdige Rechtsansprüche immer weiter an der Bürokratieschraube gedreht wird. Die Bedenken möchte ich an dieser Stelle noch einmal in gestraffter Form vorstellen:

Montag, 4. Juni 2012

Afrikanische Klänge im Rathaus

Die Percussionsgruppe Namib Marimas aus dem namibianischen Walvis Bay war heute zu Gast im Rathaus. Auf ein Ständchen folgte der Eintrag ins Gästebuch der Gemeinde. Die Schülergruppe ist heute in Frankfurt gelandet und startet von Wennigsen aus ihre Deutschland-Tournee.

Freitag, 1. Juni 2012

Der Grundstein zum Familienzentrum Vogelnest ist gelegt


Eine Röhre mit Münzen, einer Zeitung und natürlich einem von Kindergartenkindern selbst gemalten Bild ihres künftigen Domizils. Das haben wir soeben im Fundament des Familienzentrums Vogelnest zur Grundsteinlegung versenkt. Die Kinder hatten gemeinsam mit den Erzieherinnen einige Lieder eingeübt. Darin ging es vor allem um fleißige Handwerker, die nun die Baustelle bevölkern werden: Maurer, Tischler, Glaser und viele Berufsgruppen mehr.