Freitag, 1. Juni 2012

Der Grundstein zum Familienzentrum Vogelnest ist gelegt


Eine Röhre mit Münzen, einer Zeitung und natürlich einem von Kindergartenkindern selbst gemalten Bild ihres künftigen Domizils. Das haben wir soeben im Fundament des Familienzentrums Vogelnest zur Grundsteinlegung versenkt. Die Kinder hatten gemeinsam mit den Erzieherinnen einige Lieder eingeübt. Darin ging es vor allem um fleißige Handwerker, die nun die Baustelle bevölkern werden: Maurer, Tischler, Glaser und viele Berufsgruppen mehr.


Diese werkelten auch noch fleißig im Hintergrund als Eltern, Ratsmitglieder, Mitarbeiter aus dem Rathaus, Nachbarn und viele weitere Beteiligte sich die Dimension der Baustelle anschauten. Für mehr als 2,5 Millionen Euro entsteht an der Neustadtstrasse das dreigeteilte Gebäude mit Kindergarten, Krippe und Familien- und Gesundheitszentrum. 280.000 Euro stammen aus EU-Geldern - und so war auch unsere EU-Abgeordnete Gesine Meißner gekommen. Grußworte übermittelt hatten die Bundestags-Abgeordneten Matthias Miersch und Maria Flachsbarth.

Wenn das Familienzentrum im kommenden Jahr eröffnet wird, liegt Wennigsen damit im Bereich der Kinderbetreuung in der Region Hannover im Spitzenfeld. Nicht nur, dass dort erstmals im ländlichen Raum das Konzept des "Early-Excellence"-Ansatzes in einem Familienzentrum umgesetzt wird. Auch die Betreuungsquote, um die derzeit in Berlin und den Ländern fleißig gerungen wird, kann sich damit in Wennigsen sehen lassen. Bei den unter-3-Jährigen ist für die Hälfte aller Kinder ein Platz in einer Krippe vorhanden, inclusive des Angebotes der Tagesmütter liegt die Quote sogar bei 70 Prozent.
Fotos oben (3): Michael Hemme - vielen Dank!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ihre Meinung ist mir wichtig - vielen Dank, dass Sie einen Kommentar hinterlassen möchten. Nach dem Eintrag wird dieser zur Freigabe zunächst auf Spam, Unflätiges oder Verstöße gegen die "Netiquette" geprüft. Ich bemühe mich, die Kommentare umgehend freizugeben.