Samstag, 13. Oktober 2012

Hurra! Der Schuppen, der ist wieder da.

Zärtlicher kann man ein Handelsgeschäft wohl nicht bezeichnen: "Der Schuppen", haben die Wennigser seit Jahr und Tag zum Raiffeisen-Markt an der Bahnschranke gesagt. Dort gab es vieles, was das grüne Herz begehrte. Tiernahrung und Düngemittel, Gartenzubehör sowie Eisenwaren, Handschuhe, Latzhosen und Gummistiefel. Vor gut einem halben Jahr wurde er von der Geschäftsführung geschlossen. Ab heute hat Wennigsen wieder einen solchen Markt. Und ebenso "retro" wie liebevoll heisst er "Wennigser Schuppen". Isabelle Hiller hat ihn in der Werner-von-Siemens-Straße eröffnet (das ist die erste Straße vor der Wennigser Tankstelle). Sie wagt damit nach 15 Jahren Erfahrung als angestellte Marktleiterin den Sprung in die Selbständigkeit. Ihr Sortiment ist ebenso vielfältig wie es das von Raiffeisen auch war. Ich habe heute mittag vor Ort gratuliert und drücke die Daumen, dass es an dem neuen Standort gut klappt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ihre Meinung ist mir wichtig - vielen Dank, dass Sie einen Kommentar hinterlassen möchten. Nach dem Eintrag wird dieser zur Freigabe zunächst auf Spam, Unflätiges oder Verstöße gegen die "Netiquette" geprüft. Ich bemühe mich, die Kommentare umgehend freizugeben.