Donnerstag, 8. November 2012

Sanierung des Betriebsgrabens hat begonnen

Heute hat die Sanierung des Bachlaufes "Am Wehr" in Wennigsen begonnen. Damit wird der vorletzte Abschnitt des denkmalgeschützten Grabens erneuert, der einst die Wennigser Wassermühlen und Teiche speiste. Anlieger hatten die Maßnahme seit Jahren gefordert und Unterschriften gesammelt. Dass grundsätzlich Handlungsbedarf bestand, war auch im Rathaus nie angezweifelt worden. Wir hatten allerdings zunächst Möglichkeiten der Fördermitteleinwerbung geprüft, um uns keine finanziell erfolgreiche Kooperation entgehen zu lassen. Dies war über die Gartenregion bei anderen Teilen der Wege- und Bachsanierung gelungen. In diesem Fall klappte es leider nicht. Stattdessen erarbeiteten wir eine langfristige Konzeption, die sich positiv auf das Ortsbild und die Pflegekosten gleichermaßen auswirken soll. Das vergammelte Holz wird von Gabionen und Wasserbausteinen ersetzt. Der Ortsrat Wennigsen hatte dem Plan im September mit Lob zugestimmt. Eine Fachfirma aus Springe ist nun am Werk, ich habe mir die Baustelle heute Nachmittag angeschaut. Dann fehlt nur noch die Erneuerung des letzten Abschnittes zwischen Hauptstrasse und Heimatmuseum, so dass einer der attraktivsten innerörtlichen Wanderwege wieder für viele Jahre baulich runderneuert ist. Übrigens hat sich der Mühlbach als attraktiv für Geocacher erwiesen - eine ganz neue Art der Naherholung. Infos zu dieser Art der digitalen Schatzsuche in Wennigsen gibt's hier: Link.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ihre Meinung ist mir wichtig - vielen Dank, dass Sie einen Kommentar hinterlassen möchten. Nach dem Eintrag wird dieser zur Freigabe zunächst auf Spam, Unflätiges oder Verstöße gegen die "Netiquette" geprüft. Ich bemühe mich, die Kommentare umgehend freizugeben.