Dienstag, 12. Juni 2012

Mit 29.000 Euro durch die Nacht

Jeden Morgen bekomme ich einen Stapel mit Eingangspost. In roten Mappen, die dann in die vier Fachbereiche gehen, warten allerlei spannende, mitunter ärgerliche, teure oder auch einträgliche Schreiben darauf, im Rathaus bearbeitet zu werden. Diese Woche kam Post von der Sorte, die man am liebsten hat: Ein satter Fördermittelbescheid. 29.000 Euro erhält die Gemeinde Wennigsen für die Umrüstung konventioneller Straßenlaternen auf LED-Beleuchtung. Zuwendungsgeber ist das Bundesumweltministerium, das den Einsatz innovativer Technologien fördert. Erstmals können in Wennigsen dann ganze Straßenzüge mit neuartiger LED-Technologie beleuchtet werden.