Freitag, 22. November 2013

Lernen von John F.

Heute vor 50 Jahren wurde John F. Kennedy ermordet. Im vergangenen Jahr hatte ich die Freude, einen seiner letzten lebenden engsten Mitarbeiter kennenzulernen und damit einen besonderen Blick auf diese faszinierende Persönlichkeit zu erhalten. Dan Fenn war von 1961 bis 1963 "Staff Assistant" des US-Präsidenten. Bei der Fortbildung "Senior Executives in State and Local Government" an der Harvard Kennedy School lehrt er bis heute. Fenn hat über die schwierigen Entscheidungs-Optionen während der Kuba-Krise berichtet und den Führungsstil JFKs. Beeindruckender Mann. Beeindruckener Kurs. Beeindruckender Kursus. Zum Abschluss gab es noch ein signiertes Exemplar von Kennedys preisgekröntem Buch "Profiles in Courage" mit auf den Heimweg. Aktuell übrigens ein richtig guter Post der Harvard Business Review: LINK. Das Bild ist ein Schnappschuss mit Dan Fenn zum Abschluss des Kurses im Harvard Faculty Club im August 2012.

Mittwoch, 20. November 2013

Richtfest auf dem Bauhof

Richtfest auf dem Bauhof: Der Richtkranz zierte heute die neue Salzlager- und Maschinenhalle am Heisterweg. Der Bau war notwendig geworden, da ein baufälliger Holzschuppen im vergangenen Jahr abgerissen werden musste. Zudem wurde unser altes Salzlager in der Wennigser Scheune von Landwirt Rogge wegen Eigenbedarfs gekündigt. Er vertreibt von dort aus künftig Brennholz. Nach Prüfung zahlreicher Varianten wie Anmietung einer Hafa-Halle war ein Neubau unumgänglich, insbesondere weil für die Lagerung von Streusalz spezielle Umweltvorschriften gelten. Bereits in diesem Winter sollen die Mitarbeiter des Teams Wennigsens Straßen von dort aus verkehrssicher halten. Kosten: 200.000 Euro. Höhe: neun Meter. Grundfläche: 480 m². Streuzalz pro Saison: rund 300 Tonnen. Solaranlage auf dem Dach: wird gerade geprüft.

Anstoß im Bredenbecker Jugendraum

Anstoß im Jugendraum Bredenbeck: Mit einer Krökelpartie wurde der neue Jugendtreff im Bonhoeffer-Haus der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Sommer hatten Jugendliche und Jugendpflege Wennigsen in Eigenregie den Raum renoviert. In einer Kooperation zwischen Kirche und Gemeinde wird der Rau nun betrieben. Rund 20 Jugendliche nutzen das Angebot regelmäßig. Damit ist ein Treffpunkt im Ortskern gesichert, auch der Bolzplatz gehört ja zu dem Areal. Öffnungszeiten: Montags, Dienstags und Donnerstags von 13 bis 19 Uhr. Das Spiel gewannen übrigens die Jugendlichen mit 10:9 Toren gegen Kerstin Kohl von der Jugendpflege, Ratsfrau Marianne Kügler und mich.

Freitag, 15. November 2013


Heute Abend die Veranstaltung der Kulturmacher zur Rettung des "Alten Zollhauses" in Wennigsen besucht. Beeindruckend, was der Verein auf die Beine stellt. Angefangen hatte alles mit dem Ideenwettbewerb des Verkehrs- und Verschönerungsvereins und der Gemeinde. Mittlerweile ist die Sanierung zum Greifen nahe. Das hätte kaum noch jemand in Wennigsen für möglich gehalten, doch die Beharrlichkeit und der lange Atem des Vereins zahlen sich nun aus. Der Betrieb des Projektes, eines Zentrums für kulturelle Bildung, beginnt nun in den Räumen der AWO in der Hirtenstraße. Gestützt auf Fördermittel kann dort das inhaltliche Konzept bereits umgesetzt werden. Parallel dazu soll begonnen werden, an der baulichen Instandsetzung des Hauses zu arbeiten. Den Nörglern in Wennigsen, die die kostspielige Rettung von rund 600.000 Euro kritisieren, trat der Vereinsvorsitzende Thomas Haubrich offensiv entgegen: "Fragt nicht, was man mit dem Geld ansonsten in Wennigsen alles hätte tun können. Die Gelder sind zweckgebunden für Denkmalschutz eingeworben worden. Ohne das Zollhaus würden sie nie nach Wennigsen fließen." Wahre Worte und ein lokales Konjunkturprogramm - sowohl was die kulturelle als auch die handwerkliche Wertschöpfung in unserem Ort betrifft. Nun heißt es an einem Strang ziehen und die Hütte retten.

Stollen für den guten Zweck

Der Rotary Club Springe hatte fleißig gebacken... Im vergangenen Jahr wurde auf dem Wennigser Weihnachtsmarkt Stollen für einen guten Zweck verkauft. Heute wurden die Erlöse übergeben und zugleich für den kommenden Stand auf dem Weihnachtsmarkt Webung gemacht. 500 Euro erhält die Wennigser Grundschule für das Projekt Umweltschule, 500 Euro erhält die Jugendpflege Wennigsen für die Aktion Ferien ohne Koffer. Tolle Aktion, herzlichen Dank. In diesem Jahr soll es anstatt Stollen Suppe und eine Bastelecke für Kinder geben. Der Erlös wird an die Mittagsbetreuung der Kinderkantine im Meriba gehen.

Mittwoch, 13. November 2013

Runder Tisch Senioren tagt erstmals im Familienzentrum

Der "Runde Tisch Seniorenarbeit" in Wennigsen hat heute zum ersten Mal im neuen Familienzentrum getagt. Insgesamt war es die 13. Zusammenkunft des informellen Gremiums. Themen u.a. seniorengerechtes Einkaufen in der Gemeinde. Ein kleiner Arbeitskreis dazu wurde ins Leben gerufen. Herr Mainka stellte die Planungen in der Hauptstraße vor und Herr Warnecke wies auf die Schwierigkeiten in Bredenbeck hin. Im kommenden Jahr soll es eine Neuauflage der Seniorenbroschüre geben und auch wieder einen Seniorentag!