Mittwoch, 2. Januar 2013

Kurt Schumacher, das Bahnhofshotel Petersen und eine Matrjoschka-Puppe

Die Seite 3 der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung wies heute in einem umfangreichen Artikel auf einen besonderen Geburtstag hin: Die SPD wird 150 Jahre alt. Journalist Reinhard Urschel ließ die Geschichte der deutschen Sozialdemokratie Revue passieren. Eines aber hat er vergessen: Die Wennigser Konferenz. Er ist nicht der einzige. Auch die Friedrich-Ebert-Stiftung, die die zitierte Seite zur Geschichte ihrer Partei betreibt [Link], zeigt sich nicht allzu affin. Zwar weist sie auf Erinnerungsorte von London bis Warschau hin. Dass aber die älteste demokratische Partei Deutschlands nach Ende des Weltkrieges in Wennigsen wieder zusammenfand kommt nicht vor. Doch der Blogger hört die Signale: Wiewohl parteilos ruft das natürlich den Wennigser Bürgermeister auf den Plan. Schmollend in der Provinz sitzend, begann er in seiner Mittagspause zu recherchieren.