Freitag, 27. Dezember 2013

Polizeischule soll Bauland werden

Die Zeit "zwischen den Jahren" eignet sich gut, strategische Themen jenseits des Tagesgeschäfts zu erörtern. Heute habe ich der Presse unseren Sachstand beim Areal der Polizeischule Wennigser Mark vorgestellt. Die Sondierungsgespräche gehen dem Ende zu und nun wird es konkret: Für 2014 steht das Thema oben auf der Agenda. Nach Abzug der Polizeiausbildung möchte das Land Niedersachsen das rund fünf Hektar große Gelände veräußern. Potenzielle Interessenten sind an die kommunale Bauleitplanung gebunden, die die künftige städtebauliche Struktur des Geländes bestimmt. Wir haben mittlerweile mit mehreren Grundstücksgesellschaften und privaten Investoren verhandelt. Die Wiederbelebung des Areals rückt damit in greifbare Nähe. Die Zahl der Interessenten verengt sich nun auf drei. Im Frühjahr kommenden Jahres sollen sich diese öffentlich vorstellen.