Montag, 25. November 2019

Good bye, Jimmy!

Heute kam die Nachricht, dass Jimmy Schulz verstorben ist. An dieser Stelle ein herzliches Good Bye, Jimmy. Er gehörte zu den beeindruckenden Persönlichkeiten, die ich im Rahmen des Bürgermeister-Amtes kennenlernen durfte. Mitglied des Deutschen Bundestages, Entrepreneur, Netzpolitiker. Wir waren 2014 gemeinsam zu "Deutschlands Digitalen Köpfen" gewählt worden, einer Initiative der Gesellschaft für Informatik und dem Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung. Auf einigen Terminen haben wir uns fortan getroffen, diskutiert, Ideen gesponnen. Als das Interview im Spiegel zu seiner Krebserkrankung erschien, war ich ebenso traurig wie frohen Mutes. Unglaublich, wie viel Kraft und Humor er noch in dieser Zeit hatte, wie viel Positives er den Lesern noch mit auf den Weg zu geben wusste. Seiner Familie mein herzliches Beileid und viel Kraft in diesen schweren Stunden.  

Samstag, 19. Oktober 2019

Blick in Wennigsens Geschichte

In der Bürgermeister-Kolume in der aktuellen Ausgabe des "BurgBergBlick" schreibe ich in diesen Monat zur Wennigser Historie. Zum Nachlesen auch hier im Blog:

"Die Gemeinde Wennigsen befasst sich derzeit intensiv mit ihrer Geschichte. Zum einen steht das 50-jährige Gemeindejubiläum im kommenden Jahr vor der Tür. Zum anderen hat der Rat eine Aufarbeitung der Zeit des Nationalsozialismus beschlossen. Neben den zwei großen Themen wird im kommenden Jahr auch eine Vielzahl an Jubiläen in unseren Vereinen und Ortschaften gefeiert.
Das Gemeindejubiläum soll 2020 am Sonnabend, 26. September, gefeiert werden.

Sonntag, 13. Oktober 2019

Aufruf zu Engagement vor Ort!

Im Magazin Agora 42 ist ein Aufruf zu mehr kommunalpolitischem Engagement erschienen. Ich hatte die Ehre, zur Runde der Erstunterzeichner zu gehören. Junge Bürgermeisterinnen und Bürgermeister (jung war ich zu Amtsantritt auch mal ;-) rufen dazu auf, vor Ort zu gestalten und Verantwortung zu tragen. Im Aufruf heißt es. "Es wird gerade Geschichte geschrieben. Die Zeiten ändern sich und ein „Weiter-so“ ist keine Option mehr. Und doch geht es gerade auch darum, das zu erhalten, was gut ist. Der schmale Grat besteht heute darin, Veränderung zuzulassen und zu gestalten und gleichzeitig Sicherheit zu bieten und Ruhe zu schaffen in einer sich permanent wandelnden Gesellschaft." Den Aufruf zu posten, ist auch eine gute Gelegenheit, den Bürgermeisterblog aus seiner wohligen Ruhe zu holen und ihn zu reaktivieren.